Windsurfing Homepage von Horst Schmidt

 

Übersicht Radsport

Überblick MS-Giro-2016

Münsterland-Giro 2016

214 km Tagesrennen Gronau - Münster (03.10.16)

    Bericht / Ergebnisse
   

Sprinterstar und Paris-Roubaix-Sieger John Degenkolb entscheidet den Giro für sich

 

... so sehen Sieger (J. Degenkolb) Zweit- und Drittplatzierte (Ackermann) aus...

 

 das fast geschlossene Feld im Ziel vor den beiden letzten Cityrunden über 5 km - aber bei strömendem Regen

Marcel Kittel noch vorne dabei mit 2 Etixx-Helfern (lks)

die auf 20 Fahrer reduzierte Spitzengruppe im Ziel vor der letzten Cityrunde

Giant-Alpecin (Sunweb) mit 5 Fahrern vorne (lks John Degenkolb mit bandagiertem Zeigefinger) 

 

ges. Uberblick Münsterland-Giro 2016

nach oben

 

 

KurzBericht zum Rennverlauf           

In diesem Jahr startete das Profirennen des Münsterland-Giros 2016 am 03. Oktober um 11.30 Uhr  in Gronau. Die anfangs etwas bergige Tour  führte  zweimal durch die Baumberge über Darup, Billerbeck, Nottuln, Schöppingen und anschließend über  Ladbergen nach Münster zum Schlossplatz, wo es insgesamt 3 Zielrunden à 5 km gab, so dass die Zuschauer in Münster wieder viel zu sehen hatten - auch wenn es während der Zielpassagen heftig zu regnen anfing.

Während des Rennens wurde das Feld z.T. stärker auseinandergerissen. Bei der 1. Bergwertung am Daruper Berg hatte die sechsköpfige Spitzengruppe noch einen Vorsprung von 6 Minuten, der dann aber bei der 2. Bergwertung auf 4 Minuten geschmolzen ist. Auf den restlichen 70 km wurde das Tempo von den Sprintermannschaften verschärft, so dass das Feld in Münster relativ geschlossen auf die erste von 4 Zielpassagen einbog. Vor der letzten Cityrunde hatte sich eine 20-köpfige Gruppe ohne Greipel und Kittel abgesetzt, auf den letzten 2 km lösten sich dann noch einmal 7 Fahrer, die dann das Rennen in einem spannenden Finish unter sich ausmachten.

Einige Stunden vorher - das Thermometer zeigte um 8.00 Uhr schon 12 Grad - starteten die Jedermann-Rennen mit über 4.500 Teilnehmern über die 3 Distanzen von 70, 110 ( s. Fotos) und 140 km. Die Radsportfreunde Seppenrade waren mit einem Team von 10 Fahrern auf der 110 km Strecke vertreten. Sie starteten um 10.05 Uhr, fuhren ohne Stürze die Abfahrten herunter - einen heftigen Sturz mit 3 Beteiligten gab es auf halber Strecke auf ebener Fahrbahn - und beendeten das Rennen bei leicht bewölktem Wetter in 2:56 bzw 2:58 Stunden bzw. knapp über 3 Stunden mit einem Schnitt von 35 - 36 km/h - eine tolle Leistung!

 

Jedermann-Rennen:  Ergebnisse 

Profis 214 km  70 km 110 km   140 km

1. John Degenkolb

in 4:50:52 = 45,1 km/h




         Männer
  1. in 1:42:00 = 41,1 km/h

     Frauen
  1. in 1:49:0 = 38,5 km/h




     Männer
 
1. in 2:35:00 = 42,4 km/h

     Frauen
 1. in 2:43,5 = 40,4 km/h




        Männer
1. 3:22:0 = 41,6 km/h

     Frauen
1. 3:31,5 = 39,7 km/h  




 

Horst   Schmidt    

 

 
 
 Web-Adresse:
 www.windsurf-schmidt.de/radsport.htm 

 

 

 

 

aktualisiert 03.10.2016  
durch Horst Schmidt