Windsurfing Homepage von Horst Schmidt

Ossiacher See /Österreich

  Überblick Ossiacher See  

 Revierinfo + Termine

 

Einer der 4 Campingplätze direkt am See (Südseite)

 

 

Revier-KurzInfo:
Auf der Fahrt nach Kroatien gelangt man über  gut ausgebaute Autobahnen kurz vor der Grenze zu Slowenien bei Villach an das 3-Seen-Dreieck Ossiacher See, Faaker See und Wörther See. Der bekannteste Sommersee ist der Wörther See bei Pörtschach, der kleinste der Faaker See und der am nächsten zur Autobahn gelegene See der Ossiacher See, dem wir einen kurzen Besuch abstatteten.

Er ist knapp 10 km lang und misst an der breitesten Stelle nur 1,5 km. Zugang zum See gibt es an den vier Campingplätzen, an der Südseite bei einem schönen Restaurant (s. Foto)  und an den Surfschulen in Steindorf, Bodensdorf, Annenheim und St. Andrä.

Windverhältnisse:

Im Sommer finden wir überwiegend thermisch bedingte Schönwetter-Winde vor, die in den Sommermonaten  als Ostwind allerdings selten über 3 Bft hinausgehen, zumal sich kein besonderer Düseneffekt wie bei der Ora am Gardasee einstellen kann, auch wenn wir im Norden den 1900 m hohen Gerlitzen haben. Aus diesem Grund ist der Ossiacher See im Sommer für Anfänger wohl zu empfehlen, Fortgeschrittene, die mehr Wind haben wollen, sollten allerdings weiter in den Süden, z.B. Richtung Pula/ Kroatien fahren.

Nur wenn sich im Frühling oder Herbst Tiefdruckgebiete aus dem Mittelmeer ankündigen, dann können die Surfer am Ossiacher See mit West-Südwestwinden rechnen, die manchmal auch bis zu böigen 6 Bft reichen können.
 

 



 

Links:
- Wetter mit Wind (wetteronline)
 
   



 
 
     
 
Web-Adresse:
oder einfach:    www.windsurf-schmidt.de 

aktualisiert am 02.09.2013 (neu eingescannt)
durch Horst Schmidt counter.de