Windsurfing Homepage von Horst Schmidt

 

Roquetas de Mar / Almeria - Costa de Almeria

Überblick Roquetas

Revierbericht

 Am Osterdienstag 2004 bei Ostwind (Levante) mit Wellen und 5 Bft 

   

Wettfahrt gegen Motorboot bei  5 - 6 Bft        

(beide Fotos mit Digicam und 320 bzw 380 mm ohne Stativ aufgenommen)

 


 

Revierbericht:
Die Mittelmeerstrände südlich von Valencia und Almeria zeichnen sich durch endlos lange und recht breite Sand- bzw. Sand/Kiesel-Strände aus. 
In diesen Osterferien lag das Ziel südlich von Almeria in Roquetas de Mar, einer Touristenhochburg mit nur einer Surfschule und endlos langem Sandstrand. Aus dem Münsterland fährt man entweder 2.300 km mit dem PKW und zahlt Mautgebühren für Frankreich und Spanien - allerdings nur bis Alicante - oder startet um 8.00 mit dem Flieger, um mittags schon am warmen Strand zu liegen. 

Schon zu Ostern erreichten die Temperaturen in den vergangenen Jahren  dort über 20 Grad, dieses Jahr lagen sie teilweise auch deutlich darunter,  während das Wasser sich von 14 auf 18 Grad erwärmen kann, sofern die warmen Sonnenperioden länger anhalten.

Windbedingungen

Die Windverhätnisse bei Roquetas de Mar sind wie an der gesamten Küste ab Tarragona durch folgende Situationen gekennzeichnet: 

Entweder bläst der recht stürmische Wind aus östlicher Richtung ( der Levante) - kommt also von links schräg auflandig - und baut dann sehr schnell höhere Wellen auf ( s. Foto), so dass man in Ufernähe auch mit "Spargelsalat" rechnen muss, wenn man auf sein Rigg nicht richtig aufpasst. ... oder man erlebt den sideshore von rechts einfallenden  westlichen Wind ( der Poniente ), der in den Sommermonaten am ausgeprägtesten ist und 5 - 6 Bft erreichen kann, meist aber darunter liegt und für weniger Wellen sorgt. 

Ostern 2004 war eine Saison, die für viele Surfer nicht besonders geeignet war. Erst sorgte ein Hochdruckgebiet bei sommerlichen Temperaturen für Glattwasser, dann war es bei leicht verregneten Tagen zu kalt bzw. gab es zu wenig Wind, so dass sogar die traditionelle Osterregatta in Roquetas  mangels Wind praktisch abgebrochen werden mußte, oder der stürmische Levante sorgte bei unter 20 Grad und mit 5 - 6 Bft für eine kräftige Wellenbildung. 

Unterkünfte

Die zur Surfschule von Roquetas am nächsten gelegen und für Andalusien recht günstigen 4 Sterne Hotels (PlayaLuna - nur 20 m zur Surfschule, Golf Trinidad - 200 m, PlayaCapricio und  PlayaSol - jeweils 400 m) liegen alle direkt am Strand. Campingplätze sind in diesem Küstenabschnitt nicht sehr zahlreich - der nächste liegt zwischen Almeria und Roquetas in ca. 12 km Entfernung.  

Andere Freizeitmöglichkeiten

Wer an den Schwachwindtagen Andalusien kennenlernen möchte, der sollte sich unbedingt die Festung von Almeria anschauen ( 25 km), eines der weiß getünchten Dörfer (pueblos blanco) besuchen oder den Drehort von Sergio Leones "Spiel mir das Lied vom Tod" ansehen (50 km). Auf jeden Fall sollte man 150 km weit nach Granada am Fuße der mit Schnee bedeckten Sierra Nevada fahren, um den fast 700 Jahre alten Maurenpalast - die Alhambra - zu bestaunen. Hierfür lohnt es sich, einen Surftag zu opfern.


 

Links:

Wind u. Wetter (wetteronline)
10 Tage Vorhersage (wetter123)

aktuelle Wetter- und Windvorhersage: Winderfinder (Almeria)


 

 weitere Surf-Fotos

Lageplan

Windtabelle


 
Web-Adresse:
einfach:    www.windsurf-schmidt.de 

 

        Letzte Aktualisierung 03.06.08
        durch Horst. Schmidt Homepage Counter kostenlos