Windsurfing Homepage von Horst Schmidt
  Überblick West-Türkei

 Bucht v. Alacati / Ägäis  

     Revierbericht

Herbstferien im Oktober - Ein Nachmittag mit 5 - 6 Bft vor Alacati

Stehbereich ist hellgrün

 

 

 

 

 

bei Südwestwind kleine Wellen auch im hellgrünen Stehbereich

 

die ca. 1,5 km breite Bucht ohne Kabelwellen

 

Heizen ist angesagt für M.S.

 

kleines Familientreffen in der Bucht bei knappen 5 Bft

 

 

 

Termine: 15.08. - 22.08.2016  Windsurfing Worldcup (entfällt in 2017)

                 neu:        17.06.2017  Ladies only - Alacati

14.10.2017  Ride & Learn Alacati

 

     

Revier-Info (Alacati):

 + Lageplan
Im Oktober 2009 ging es zum Abschluss der Surfsaison in knapp 3 Flugstunden noch einmal an eines der besten Surfreviere Europas - an die Westküste der Türkei in die Ägäis bei Alacati. Wir landeten in Izmir, bekannt u.a. durch das starke Erdbeben im August 1999, und waren dieses Mal direkt am Surfrevier im Hotel Süzer Dreams untergebracht.

Laut Informationen des Wetterzentrums blies der Wind während der gesamten  14 Tage vorher mit 4 - 7 Bft aus Südwesten in die Bucht. Für unsere Woche waren 4 - 6 Bft bei ca 20 Grad Lufttemperatur und Regen angesagt. Es kam jedoch anders: wir erlebten einen super Surftag mit 5 - 6 Bft, den wir zum Surfen und Fotografieren nutzen konnten und einen 2. Tag, an dem nachmittags ab 16.30 Uhr  der Wind kurzfristig kräftig auffrischte. Danach breiteten die Hotelangestellten die Polster für die Liegestühle aus und ließen sie über Nacht liegen, was im Endeffekt bedeutete: Blauer Himmel und Sonne pur bei 25 bis 27 Grad, daneben aber 4 Tage nur Flaute.

Laut Informationen der Surfleitung zeichnet sich der Südwestwind dadurch aus, dass er entweder nur schwach bis 1 Bft oder recht stark mit 4 - 8 Bft ausgeprägt ist. Kommt der kältere Wind aus dem Norden, so wie wir es vor 4 Jahren im Herbst 2005  für einen Tag erlebt hatten, dann kann man mit mindestens 4 - 5 Bft rechnen.

Surf-Spots:
Wir haben 2 top ausgestattete Surfspots kennengelernt:  Alacati und Teos

1. In Alacati gibt es am Windsurfzentrum mittlerweile 3 top ausgestattete Stationen, von denen die bekanntesten das Center von Surf & Action.com sowie der  Mistral Club (www.surf-alacati.com) sind.

Der überwiegend vorherrschende aus dem Norden kommende Meltemi-Wind weht in der Bucht von Alacati direkt sideshore, so dass man hervorragend vom Startpunkt bis zur 1,5 km  gegenüberliegenden Wand und zurück heizen kann - und alles bei Flachwasser ohne Kabbelwellen. Dazu kommt die besondere Eigenart dieser Bucht, dass die Wasserströmung in die gleiche Richtung fließt wie der Wind weht. Als Nebeneffekt entstehen dadurch die Schaumkronen erst später, d.h. bei mehr Wind. Kommt der Wind dagegen aus südwestlicher Richtung, so weht er sideshore von rechts in die Bucht und baut bei mehr Bft eine kleine Welle auf.

 

Für Ein- und Aufsteiger ist dieses Revier besonders geeignet, da ein 400 x 800 m großer Bereich - auf den Fotos an der hellgrün-Färbung des Wassers zu sehen -  am Start ein reines Stehrevier mit einer Wassertiefe von 60 bis 140 cm darstellt ( ähnlich wie in Lefkas). Powerhalsen und Wasserstart kann man daher bei außerdem noch warmen Wassertemperaturen ausgezeichnet trainieren.

2. In Teos das Windsurf-Center von Fun-System (www.fun-system.com)

Fotos und Kurz-Info zu Teos 

 

Kultur:
Wer an den Schwachwindtagen nicht nur am  Hotel-Strand liegen möchte, der sollte sich ein Auto mieten ( ca. 35 - 40 € pro Tag) und auf den ausgezeichnet ausgebauten Strassen zu einem der größten Amphi-Theater in Ephesos fahren oder die einmaligen Kalksinterterrassern von Pamukkale ansteuern.

Fazit:

Die Bucht von Alacati gehört nicht nur zu den sonnensicheren und wärmsten Gegenden Europas, sondern auf jeden Fall zu den windsichersten Revieren für Windsurfer (mit Ausnahme der Woche Mitte Oktober 2009). Wer intensiv surfen möchte und auf ausgebaute Infra-Struktur und Nachtleben verzichten kann, aber trotzdem einen Urlaub zu sehr zivilen Preisen und mit 4-Sterne-Charakter erleben möchte, dem kann ich die Bucht von Alacati auf jeden Fall empfehlen.

Wer aber bei eingeschränkten Surfmöglichkeiten ausgedehnte Sandstrände mit mehr Hotel-Luxus  erleben möchte, der sollte lieber an die türkische Riviera fliegen, um in den exponierten Orten Antalya, Kemer oder Side den Urlaub zu verbringen. 
 


Links:

Wind u. Wetter (wetteronline)
                       (wetter.com)   

10 Tage Vorhersage (wetter123)

 Klimadatenbank/Tabelle (wetter.com)
 

aktuelle Wind- und WetterVorhersage:   Windfinder (Alacati)                               


 
Web-Adresse:
einfach:    www.windsurf-schmidt.de 

letzte Aktualisierung am 12.06.15
durch Horst Schmidt

  counter.de